Ziel oder Ziele?

 Ich kenne viele „Offene Punkte-Listen“, in denen entweder alles eine hohe oder alles eine niedrige Priorität hat. Ich kann bis heute nicht nachvollziehen, was damit erreicht werden soll….und traue mich ehrlich gesagt auch nicht, danach zu fragen. Für mich ist das ein bisschen so, als versuche man, gleichzeitig zu rennen und zu jonglieren. Es ist einfach nicht besonders Erfolg versprechend.

Ich erinnere mich noch an einen Kurs, den ich vor bestimmt über 20 Jahren mal gemacht habe. Er hieß “Entscheidungstechniken” oder so ähnlich. Wir haben 2 oder 3 Sessions lang alle möglichen Tools zu Erleichterung der Entscheidungsfindung oder Priorisierung ausprobiert. Dort habe ich gelernt, Prioritäten-Reihenfolgen bei langen Listen von Einzelpunkten festzulegen. Das war zwar nicht in 2 Minuten gemacht, aber noch absolut praktikabel. Geht also. Und ich bin auch nicht klüger als andere…..

Ich habe es gegoogelt: Solche Kurse gibt es noch immer!