Online-Shop verursacht Fehlerkosten…das ist sowas von 90iger!

Als routinierter Online-Shopper habe ich gerade mal wieder eine interessante Erfahrung gemacht, die ich bei einer so internationalen Adresse nicht erwartet hätte. Vor allem nicht mehr heute, Ende 2015.

Ich wollte etwas kaufen und mal wieder nicht so weit fahren. Also ab in den Online-Shop!

Ok, es war schon spät und ich war ziemlich müde, also eigentlich nicht unbedingt die besten Bedingungen. Aber ok. Also Warenkorb füllen, mit der Postleitzahl die Versandkosten rechnen lassen und dann an meine Adresse schicken lassen.

Und es kam und kam nichts…..

Meine Nachfrage ergab dann, dass die Waren irgendwo in Fürth einem mir unbekannten Menschen übergeben wurde. Da musste ich dann doch mal schauen, ob ich mich bei der Versandadresse vertan hatte. Ja, ups, hatte ich! Die Postleitzahl war falsch.

Nach langen Klärungen bekam ich dann die Sachen noch. Drei Mails von mir, zwei persönliche Mails vom Online-Shop, ein Anruf vom Shop, noch zwei Wochen Wartezeit und ich hatte meine Waren. Teure Klärungskosten…..tut mir echt leid!

Und warum das alles? Weil ich so müde war, klar….aber das wird sicher keine Ausnahme sein, Fehler machen wir alle.

Der Shop hatte meine richtige Postleitzahl wegen deren Versandkostenberechnung schon bekommen. Und die bei der Adresse eingegebene Postleitzahl hat gar nicht zum Ort gepasst. Und die beiden Postleitzahlen haben sich unterschieden.

Also kann man in diesem Shop wahrscheinlich bestellen und falsche Versandkosten zahlen. Aber das ist nur eine Vermutung. Aber sicher ist, dass ein PLZ-Abgleich mit dem Ort und die zugehörige Warnmeldung mir verschlafenen Frau die richtige Postleitzahl entlockt hätte, ich hatte sie ja gerade für die Versandkostenberechnung eingegeben. Was hätte das gekostet? Na vielleicht 1, 2 Programmiertage und ein Datenbank-Abo für die Länder-Daten. Das hat man ja fast schon bei meiner Problembehandlung verjuxt.

Was glauben Sie, wessen Shop war das?

 

“Kunden-Kultur” in der Beratung

Kunden-Kultur…für mich einer der wichtigsten Einflussfaktoren in meinen Projekten. Warum? Jeder Kunde hat da seine eigenen Gewohnheiten, die sich auf meine Arbeit auswirken:

  • Ein Kunde fällt Entscheidungen in der Fachabteilung, ein anderer nur zusammen mit der Unternehmensleitung
  • Kultur ist auch die Unternehmensstrategie, die “weicher” oder “härter” gefasst sein kann.
  • Dann die Kommunikation – was ist verbindlich und was erst Mal nur vage Absichtserklärung?
  • Wie lange dauern größere Entscheidungen für gewöhnlich?
  • Wie präsent sind Hierarchien im täglichen Projekt-Leben?

Ich könnte hier noch unendlich weiter listen…aber mir ist klar, dass ich erfolglos sein werde, wenn ich das nicht berücksichtige. Und eine hohe Erfolgs-Wahrscheinlichkeit habe, wenn ich mich daran orientiere.

Witziger Weise sogar, wenn kulturelle Änderungen Thema des Projekts sind……sonst kennt man ja den Ausgangspunkt nicht!

 

Ist doch gar nicht so schwer!

Kennen Sie Themen, die Sie lernen wollten und bei denen sich Ihr Gehirn permanent weigert, sie zu verstehen? Obwohl andere Leute (die wahrscheinlich auch nicht schlauer sind als Sie) die Sachen rauf und runter im Schlaf können?

Ich kenne das….für mich ist das das Konzept hinter der Datenversorgung des SAP BW. So, damit habe ich meine absolute Ahnungslosigkeit dazu öffentlich bekannt.

Ich lasse mir bei jeder sich bietenden Gelegenheit erklären, wie das funktioniert, obwohl das weder mit meinem Arbeits- als auch mit meinem Privatleben wirklich was zu tun hat. Dann sehe ich oft diesen Blick, den ich als: “Was hat sie nur, ist doch gar nicht so schwer!” interpretiere. Frustrierend. Jedes Mal.

Was mich diese Sache aber lehrt, außer ein bisschen Bescheidenheit natürlich, ist: Wenn ich versuche, jemand etwas zu erklären, das der Andere nicht so leicht versteht,  denke ich an meine SAP BW Datenversorgungs-Unverständnisse. Das bringt mich dazu, die Erklärung perspektivisch anders neu anzufangen, weil ich ja vielleicht nicht die für den Empfänger optimale Methodik gewählt habe.

Und den Blick, den Blick, den spare ich mir, der Andere ist bestimmt genau so schlau wie ich…….oder schlauer?